Was sagen andere über den Studiengang?

Stimmen von Branchenexperten zum MBA Sportmanagement

 

Durch die lange Tradition und Verwurzelung vieler Bayreuther Sportökonomen im Sportbusiness sind die Inhalte, Veränderungen und Neuigkeiten rund um das Sportmanagement-Studium in Bayreuth auch immer ein Thema unter den Experten und Brancheninsidern. Wir lassen eben diese zu Wort kommen. Erfahren Sie mehr zu den Einschätzungen der Experten zum MBA Sportmanagement:

 

 

„Der „Bayreuther Spöko“ ist mittlerweile am Markt etabliert. Die Universität Bayreuth für die Qualität seiner Absolventen bekannt. Eine Erweiterung des sportökonomischen Angebots um den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang MBA Sport­management ist ein sinnvoller Schritt, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.“ 

René Beck, Leiter Marketing und Business Development
Basketball Bundesliga GmbH




„Über die Grenzen des Sportmanagements hinaus befähigt die Ausbildung die Absolventen dazu, flexibel auf unterschiedlichste Situationen, auch in den verschiedensten Wirtschaftsbranchen, reagieren zu können.“
 

Alexander Jobst, Marketingvorstand FC Schalke 04




„Das Bayreuther Angebot des berufsbegleitenden MBA Sportmanagement hilft, die individuellen Karrierechancen zu verbessern, ohne bisherige Tätigkeiten zu vernachlässigen.“

Mark Schober, Generalsekretär Deutscher Handballbund e.V.


„Das Management von Sportorganisationen und Großveranstaltungen im Sport wird zunehmend komplex und stellt die Akteure vor wachsende Herausforderungen. Betriebswirtschaftliche Fachgrundlagen und anwendungsbezogenes Wissen im Sportmanagement sind deshalb unverzichtbar und werden verstärkt zum Wett­bewerbs­faktor für den Erfolg. Der MBA Sportmanagement in Bayreuth bietet eine verlässliche Grundlage, um sich für höhere Positionen im Sport- und Eventmanagement zu empfehlen.“
 

Prof. Dr. Michael Welling, Geschäftsführender 1. Vorsitzender
Rot-Weiß Essen

Stimmen der Teilnehmer zum MBA Sportmanagement


Die wichtigsten Informationen sind in aller Regel Rückmeldungen aus eigener Erfahrung und erster Hand. Diese Informationen u.a. zu Ausgestaltung der Wochenenden, Inhalten des Studiums und Gruppenfeeling geben hier einige "MBAler" wieder:

 


„Gefühlt kann ich nach jeder Präsenzphase in Bayreuth direkt etwas von den vermittelten Inhalten aktiv in meinem täglichen Job gebrauchen und anwenden. Neben dem Austausch mit den anderen Kursteilnehmern, die sehr schnell zu engen Kontakten und sogar Freunden wurden, bildet das in meinen Augen das Herzstück des MBA in Bayreuth.“

Nicole Antonik, Key Account Manager Olympics

Deutsche Sport Marketing GmbH

"Der MBA Sportmanagement hält das, was ich mir von der Teilnahme versprochen habe. Zum Einen die Auffrischung der Studieninhalte aus meinem BWL-Studium. Dabei werden die theoretischen Pflichtbestandteile durch den direkten Bezug zu Sportthemen interessant dargeboten. Die Präsenzwochenenden sind intensiv und für alle sicher fordernd, aber es wird vor allem auch ein besonderes Augenmerk auf gemeinsame Aktivitäten und Networking gelegt. Durch die Freiheiten bei den verschiedenen Studienarbeiten kann jeder in gewisser Weise den MBA mitgestalten. Neben all dem bringt die Universität Bayreuth nicht nur ein optimales Umfeld und eine gute Infrastruktur, sondern auch eine hohe Reputation im Bereich der Sportökonomie mit sich."
  Daniel Nolte,  Leiter Organisation HSV Fußball AG

"Vor allem der Dozenten-Mix hat mich überzeugt. Das Gute ist, dass die Dozenten die Inhalte nicht im luftleeren Raum stehen lassen, sondern immer eine Brücke in die praktische Welt des Sports schlagen und entlang konkreter Fallstudien wichtige Management-Techniken vermitteln. Nach jedem Präsenzwochenende kehre ich mit Anregungen, Ideen und auch ein Stück weit Inspiration in den Berufsalltag zurück. Dazu kommt, dass man im Fußball immer wieder auf ehemalige oder aktive „Spökos“ aus Bayreuth trifft und nicht selten gibt es dann auch konkrete Berührungspunkte."
Philipp Roos, Persönlicher Referent des Präsidenten des     Bayerischen Fußball-Verbandes Dr. Rainer Koch


"Der MBA Sportmanagement stärkt einerseits meinen theoretischen Hintergrund und andererseits meine persönliche Weiterentwicklung - und ist somit eine ausgezeichnete Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Besonders schätze ich die praxisnahe Lehre auf einem qualitativ sehr hohen Niveau sowie die internationale Ausrichtung des Programms. Persönlich habe ich unter den MBA Studenten schon nach kurzer Zeit sehr gute Bekannte und Freunde gefunden, die ich sicher in meinem weiteren Berufsleben in der Branche wieder treffen werde."
 
Robert Schmidle, Geschäftsführer D/Unit