Dr. Eric Huwer, Direktor Finanzen bei HSV Fußball AG, Teilnehmer MBA 8. Jahrgang

 

„Erfolgreiches Sportmanagement braucht im Endeffekt eine solide Ausbildung. Ohne ein richtig gutes Fundament geht es nicht und darum sollte man sehr bedacht entscheiden, was man macht und man sollte keine Kompromisse eingehen. Deshalb habe ich den MBA in Bayreuth gemacht und die Entscheidung nie bereut - ganz im Gegenteil.“


Dr. Fabian Laugwitz, Rechtsanwalt und Partner bei ACT Legal, Teilnehmer MBA 11. Jahrgang

 

„Das besonders wertvolle am MBA Sportmanagement ist, dass man Teil der Sportwelt wird. Das erlebt man besonders deutlich beim Netzwerken z.B. auf Business Events, wo man Leute aus allen Jahrgängen des MBA Programms und viele Dozenten triff. Mit diesem Netzwerk ist man immer aktuell informiert und muss nicht erst warten, bis News über die Medien kommuniziert werden.“


Maren Nagel, Geschäftsführerin des Landesschwimmverbands Brandenburg, Teilnehmerin MBA 7. Jahrgang

 

„Der MBA Sportmanagement zeigt die Besonderheiten und die Komplexität des Sportbusiness auf. Das Studium hat meinen Horizont enorm erweitert, vor allem im Hinblick auf die Frage: Wie funktioniert die Sportbranche? Dazu konnte man in Bayreuth viele Sport-Freaks kennen lernen. An den Wochenenden waren immer noch zwei andere MBA Jahrgänge vor Ort. Davon hat mein Netzwerk profitiert.“


Christian Reif, Area Manager ALDI Stores Ltd. UK, Teilnehmer MBA 4. Jahrgang

 

„Die Sportbranche hat mich als Leistungssportler immer fasziniert und so habe ich mich parallel zu Europameisterschaften und olympischen Spiele für das MBA Studium entschieden. Mit dem Abschluss in der Tasche konnte ich sogar den Weg in den Lebensmittelhandel gehen. Der MBA hat mich weit über die Sportbranche hinaus auf Führungsaufgaben vorbereitet.“


Robert Schmidle, Geschäftsführer bei D/Unit, Teilnehmer MBA 3. Jahrgang

 

„Der MBA Sportmanagement steht klar für die persönliche Weiterentwicklung und ist somit eine ausgezeichnete Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Besonders schätze ich die praxisnahe Lehre. Sie ist auf sehr hohen Niveau und bringt spannende wissenschaftliche Erkenntnisse in den Arbeitsalltag. Hinzu kommt, dass ich schon nach kurzer Zeit Freunde gefunden habe, die ich auch in meinem Berufsleben immer wieder treffe.“


Martin Stern, Digitalisierungs- und Projektmanagement, SK Rapid Wien

 

"Das Hauptmotiv für mein MBA-Studium an der Uni Bayreuth war mein langjähriger Wunsch, mich beruflich in Richtung Sport- bzw. Vereinsmanagement zu verändern. Nach zwei Jahren harter Arbeit wurden meine Anstrengungen belohnt und mein Traum ging Anfang 2018 in Erfüllung - und das noch dazu bei meinem absoluten Lieblingsfußballverein SK Rapid Wien, bei dem ich nun den Bereich "Digitalisierung & Projektmanagement" verantworten darf. Ich weiss, dass der MBA Sportmanagement der Universität Bayreuth einen wesentlichen Anteil daran hat, dass mir dieser Sprung gelungen ist und deshalb bin ich all meinen Professoren und weiteren am Studiengang beteiligten Personen auch sehr dankbar.“